Nachrichten

Maibaumstellen am Feuerwehrhaus

Maibaumstellen am Feuerwehrhaus – dieses Jahr mal etwas anders
Da der 30. April dieses Jahr auf einen Sonntag fällt, hat die Feuerwehr das Programm für das Maibaumstellen angepasst. Es beginnt um 10 Uhr mit einem Blaulichtgottesdienst im Feuerwehrhaus. Nach dem anschließenden Frühschoppen wird den Gästen ein leckeres Mittagessen angeboten. Am Nachmittag wartet Kaffee und Kuchen auf viele Besucher. Der Maibaum wird von Feuerwehrleuten mit jahrelanger Erfahrung gegen 13 Uhr aufgestellt. Danach besteht die Möglichkeit, die Fahrzeuge und das Einsatzgerät der Feuerwehr zu besichtigen. Für junge und alte Feuerwehrleute und solche, die es werden wollen, wird allerlei Spiel und Spaß angeboten.

Eröffnung des Freibades

Auch wenn das Wetter im Moment noch keine große Lust zum Baden macht, ist der Sommer näher als man denkt. Deshalb eröffnet der Förderverein Schwimmbad das Vielbrunner Freibad nach intensiver Vorbereitungsarbeit am Sonntag, den 7. Mai. Traditionell beginnt die Veranstaltung um 10:00 Uhr mit einem ev. Gottesdienst, bei dem auch die nächstjährigen Konfirmanden vorgestellt werden. Nach dem anschließenden Frühschoppen wartet zum Mittagessen Hackbraten mit hausgemachtem Kartoffelsalat und Flammkuchen auf hungrige Besucher. Am Nachmittag lädt Kaffee und Kuchen bei hoffentlich schönem Wetter zum Verbleiben im Bad ein. Der Besuch des Freibades ist an diesem Tag kostenlos.

Gemeinsames Sommerfest Kita und Grundschule

Die Kita “Apfelbäumchen” und die Grundschule Vielbrunn feiern am 21. Mai mit Unterstützung des Fördervereins Kindergarten und Grundschule ihr gemeinsames Sommerfest. Zur Eröffnung um 12:00 Uhr im Hof der Grundschule nimmt der Förderverein Ehrungen von Mitgliedern vor und die Tanz-AG zeigt ihr Können. Nach dem Mittagessen im Schulhof schließt sich um 13:30 Uhr in der evangelischen Kirche ein Gottesdienst an. Kaffee und eine reichhaltige Kuchentheke erwarten die Gäste danach im Dietrich-Bonhoeffer-Haus. Während der gesamten Veranstaltung wird den Kindern auf dem Gelände der Kita und im Schulhof ein buntes Programm mit Schminken, Basteln, Spielen und einem Flohmarkt angeboten.

Vielbrunn hat nun auch einen Pluto

Der erst 1930 von Clyde Tombow entdeckte 9te Planet unseres Sonnensytems wurde 1996 von der IAU mehrheitlich zum „Zwergplanet“ herabgestuft. Grund: er ist (größtes) Mitglied der zahlreiche Objekte zählenden Familie des sog. Kuiper-Gürtels und erfüllt damit nicht alle Planeten-Kriterien. Nicht alle Astronomen gehen mit der Entscheidung konform. Dennoch ist er Teil unseres Sonnensystem, zieht seine stark elliptische Bahn in 250 Jahren einmal um die Sonne und ist praktisch aus der Astro-Planetenwelt nicht wegzudenken. Zudem hat er im Juli 2015 „Besuch“ von der NASA-Raumsonde New Horizons bekommen, die uns phantastische Bilder vom mehr als 4 Milliarden km entfernten Himmelsobjekt und seiner Eiswelt lieferte. Da Plutos Bahn zeitweise bis in die Neptunbahn reicht, ist es astronomisch legitim, ihn auf dem Vielbrunner Planetenweg vor dem Neptunmodell anzuordnen (Bild u. Text: B.Christ).

Pluto-im-Kuiper-Guertel

 

Zukunft Vielbrunn – Initiative für Mensch und Natur

zukunftvielbrunnDie Interessengemeinschaft, gegründet von Vielbrunner Bürgern, die sich für den Erhalt des landschaftstypischen Erbes und für die Interessen der Menschen und Tiere auf unserem Höhenplateau einsetzen, informiert unter www.zukunft-vielbrunn.de über Aktivitäten und Neuigkeiten.

Astronomisches Ereignis 2016 in Vielbrunn

merkurtransit

Wieder einmal hatten Vielbrunner Bürger und Externe die Gelegenheit ein seltenes astronomisches Spektakel live mitzuerleben. Am 09. Mai 2016 wurde bei den Vielbrunner “Himmelsguckern” auf den Wiesen vor der Laurentius Kirche mit mehreren Teleskopen der Merkur-Transit beobachtet. Merkur, der kleinste und innere Planet unseres Sonnensystems, zog für mehr als 7 Stunden vor der Sonnenscheibe vorbei. Er konnte (trotz zeitweiser Bewölkung) als kleines schwarzes Scheibchen vor der Sonnenscheibe verfolgt und fotografiert werden.

Ortsbeirat konstituiert – Anna Allmann neue Ortsvorsteherin

Der neu gewählte Ortsbeirat hat sich in seiner ersten Sitzung am 21. April 2016 konstituiert und einstimmig Anna Allmann zur neuen Ortsvorsteherin gewählt. Zu ihrer Stellvertreterin wurde Judith Walberg und zum Schriftführer Marko Lang bestimmt. Weitere Mitglieder des Ortsbeirates sind Norbert Becker, Danny Brohm, Ulrike Rebscher und Andreas Stütz.

Herzlichen Glückwunsch an die neue Ortsvorsteherin und alle anderen Gewählten und eine glückliche Hand bei der Ausübung des neuen Amtes.

« Ältere Einträge |